Download e-book for iPad: Das palmyrenische Sonderreich (German Edition) by Guido Maiwald

By Guido Maiwald

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, , Sprache: Deutsch, summary: Für ein Jahrzehnt, in der Mitte des three. Jahrhunderts n.Chr., wurde die Karawanenstadt Palmyra zum Herrschaftszentrum der römischen Ostprovinzen. In den 40er Jahren des three. Jh. n.Chr. wurde Odaenathus vom Volk zum Exarchen erhoben. Nach der Gefangennahme des Valeria-nus durch den Sasaniden Shapur im Jahre 260 ernannte Gallienus Odenathus zum Verwalter des römischen Orients. Nach seinem Sieg gegen die Perser im Jahre 262/3 nahm dieser gemeinsam mit seinem Sohn Herodianus den Königstitel an, beide wurden aber 267/8 Opfer einer Verschwörung. Als Re-gentin ihres unmündigen Sohnes Vaballathus nahm Zenobia, die Gattin des Odaenathus, die Herrschaft über Palmyra an und anerkannte zunächst die Macht der Zentralregierung in Rom. Auch Gallienus (259-267), Claudius (268-270) und Aurelianus (270-275) anerkannten Zenobia zunächst als Herrscherin. Als Aurelianus glaubte seine Machtposition gefestigt zu haben zog er gegen die Königin um die palmyrenischen Gebiete wieder unter die direkte Verwaltung Roms zu stellen. Im Frühjahr 272 erhob Zenobia sich und ihren Sohn zur Kaiserwürde und verlor im Sommer den Kampf gegen Aurelianus.
Neben den Schriftquellen werden in dieser Arbeit Münzfunde und die in Palmyra gefundenen Inschriften, die in einer Variante der aramäischen Sprache erscheinen, als Informationsquellen genutzt. Entscheidende Fragestellungen dieser Arbeit ist die Untersuchung der palmyrenischen Kultur, ihrer Geschichte und Substrate, sowie die Politik des Odaenathus und seiner Gattin Zenobia gegenüber Rom.

Show description

Read More →

Download e-book for kindle: Economic Structures of Antiquity (Contributions in Economics by Morris Silver

By Morris Silver

The financial system of the traditional heart East and Greece is reinterpreted through Morris Silver during this provocative new synthesis. Silver unearths that the traditional economic system emerges as a category of economies with its personal legislation of movement formed by means of transaction expenditures (the assets used up in changing possession rights). The research of transaction expenditures offers insights into many features of the traditional financial system, resembling the $64000 position of the sacred and symbolic gestures in making contracts, magical know-how, the entrepreneurial position of high-born ladies, the elevation of familial ties and different departures from impersonal economics, reliance on slavery and adoption, and the insatiable force to amass trust-capital. The extraordinary habit styles and mindsets of old financial guy are proven to be facilitators of monetary growth.

In fresh years, our view of the financial system of the traditional international has been formed by means of the theories of Karl Polanyi. Silver confronts Polanyi's empirical propositions with the on hand facts and demonstrates that antiquity knew energetic and complicated markets. during offering an alternate analytical framework for learning the traditional financial system, Silver offers severe awareness to the industrial perspectives of the Assyriologists I.M. Diakonoff, W.F. Leemans, Mario Liverani, and J.N. Postgate; of the Egyptologists Jacob J. Janssen and Wolfgang Helck; and of the various fans of Moses Finley. Silver convincingly demonstrates that the traditional global used to be now not static: classes of pervasive monetary legislation through the kingdom are interspersed with long sessions of particularly unfettered industry job, and the economies of Sumer, Babylonia, and archaic Greece have been in a position to reworking themselves with the intention to make the most of new possibilities. This new synthesis is vital interpreting for monetary historians and researchers of the traditional close to East and Greece.

Show description

Read More →

New PDF release: Die Gründung von Alexandreia in Ägypten (German Edition)

By Alexis Demos

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,0, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: Die Gründung von Alexandreia in Ägypten stellte Alexanders erste große Stadtgründung auf seinem Weg durch den Orient und Pars seasoned Toto ein immerwährendes Denkmal seines Lebenswerkes dar. Diese Arbeit beschäftigt sich neben dem Modus Procedendi der Gründung des antiken Alexandreias in Ägypten auch mit deren Sinn und Zweck und soll darüber hinaus die Frage aufwerfen, inwieweit sich der Anteil Alexanders an dem uns bekannten Alexandreia bemessen lässt.

Show description

Read More →

New PDF release: Promettre et écrire: Essais sur l'historiographie des

By Guy Lachenaud

La réflexion sur l'épistémologie de l'histoire et los angeles théorie littéraire ne sont vraiment légitimes que si l'on prend en compte les textes des historiens anciens dans leur diversité. C'est pourquoi nous proposons d'abord au lecteur de parcourir ce que les Anciens nous disent à propos du style historiographique et d'examiner sous quelles stipulations los angeles théorie littéraire et de l'herméneutique peuvent nous aider. De los angeles promesse (discours programmatique ou polémique) au travail d'écriture, ce recueil, qui résulte d'enseignements consacrés à l'historiographie ancienne, est aussi un livre. Il fallait affronter le risque de los angeles dispersion en commentant des textes très divers et superposer tous ces feuillets en multipliant les références croisées. Un événement (les Ides de Mars), un empire que découvre un Grec (Xénophon et los angeles Perse), une determine éminente (Hannibal) nous ont servi de issues d'appui pour dégager les constantes et les diversifications du discours historiographique des Anciens. Les étudiants de Nanterre et de Nantes, qui nous ont incité à plus de rigueur et nous ont fait lire leurs travaux, méritent ici l'expression de notre gratitude.

Show description

Read More →

Download e-book for kindle: Die Vandalen: Aufstieg und Fall eines Barbarenreichs (German by Roland Steinacher

By Roland Steinacher

406 n. Chr.: Die Vandalen überrennen die Grenzen des Römischen Reiches. Ihr mächtiger Anführer Geiserich erobert Rom. Lebendig und mitreißend erzählt Roland Steinacher die Geschichte des berüchtigsten Germanenvolkes und zeichnet ein von Mythen und Legenden befreites, modernes Bild der barbarischen Invasoren.

Vandalen, Alanen und Sueben – ihre Namen stehen bis heute für Zerstörung und Verwüstung. Sie zogen quer durch Europa, kämpften in Gallien und Spanien in römischen Bürgerkriegen oder auf eigene Rechnung. Schließlich gelang es ihnen, das römische Afrika zu erobern. Der Autor revidiert unsere Auffassung von den Vandalen als unzivilisierten Horden. Vielmehr waren sie Pioniere bei der Umgestaltung der römischen Welt. Unter den vandalischen Herrschern wurden die ehemals römischen Provinzen zu einem wohlhabenden und intestine funktionierenden Königreich. Zum ersten Mal bettet der Autor die Geschichte der Vandalen in die Verhältnisse des römischen Mittelmeerraums im five. und 6. Jahrhundert ein. Zugleich erfährt der Leser, wie der Vandalenname bis heute in unserem historischen Bewusstsein fortlebt.

Show description

Read More →

Download PDF by Florence DUPONT: Le plaisir et la loi (Redecouverte) (French Edition)

By Florence DUPONT

Dans l. a. Rome impériale, les banquets, comme les tragédies, sont des dénominations trompeuses pour ces festins et ces spectacles que le pouvoir et los angeles richesse offrent au peuple. Plaisir de consommation d'un côté, plaisir de domination de l'autre : telle est los angeles half du festin, rapport angoissé, ricaneur ou mensonger, que Rome entretenait avec l. a. culture grecque du ceremonial dinner socratique.
(Cette édition numérique reprend, à l'identique, l. a. deuxième édition de 2002.)

Le ceremonial dinner grec, lié à los angeles cité, associe, sous le patronage de Dionysos, le plaisir et l. a. loi. On voit se constituer, dans ce lieu pourtant privé, des discours publics : l'élégie, le discussion philosophique et, notamment, le dinner party socratique. Dans los angeles Rome impériale, les banquets sont des dénominations trompeuses pour ces festins et ces spectacles que le pouvoir et l. a. richesse offrent au peuple. Plaisir de consommation d'un côté, plaisir de domination de l'autre : telle est l. a. half du festin. Mais seul le ceremonial dinner, légué par les Grecs, paraît honorable aux Romains. Le Festin quant à lui est toujours représenté comme parodie ou échec du dinner party. Ainsi de Pétrone : mais le Festin de Trimalchion est sans doute le seul texte où Rome passe aux aveux. Affranchi monstrueux, Trimalchion est un fantasme culturel représentant los angeles non-citoyenneté absolue, le corps réduit à lui-même face à l. a. richesse, dans une impossibilité de jouissance conviviale. Le Festin de Trimalchion est lu par Florence Dupont dans son rapport avec le Banquet de Platon. De Rome à l. a. Grèce, quelle est los angeles fonction et los angeles signification de ce que l'on appelle l'imitation ? Le tourment de Rome fut d'avoir hérité de représentations inadéquates, mais de vouloir fonder sa légitimité sur cet héritage.
(Cette édition numérique reprend, à l'identique, los angeles deuxième édition de 2002.)

Show description

Read More →

New PDF release: Die Verfassungsordnung Athens im 5./4. Jh. v. Chr. (German

By Christian Tischner

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Altertumswissenschaften), Veranstaltung: Politik und Gesellschaft im klassischen Athen , 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Arbeit soll sich mit der Verfassung Athens im five. Jh. v. Chr. beschäftigt werden. Es ist Ziel dieser Arbeit ein abgerundetes und möglichst umfassendes Bild über die Staatsordnung Attikas im klassischen Zeitalter zu geben. Dazu ist es notwendig, die Betrachtungen auf die Zeit davor zu lenken, denn im wesentlichen ist die Demokratie des five. Jh. im 6 Jh. von Solon und dann von Kleisthenes sowie epistates begründet wurden.

Ein wesentliches Augenmerk soll dabei auf die Charakteristiken der einzelnen Institutionen und das demokratische approach gelenkt werden. Es ist weiterhin Ziel die Prinzipien der politischen und gesellschaftlichen Ordnung darzustellen. Welchen Stellenwert hatten die einzelnen Institutionen in Athen? Kann guy davon sprechen, dass der Gerichtshof neben der Volksversammlung das wichtigste Staatsorgan conflict? Eine weitere interresante Frage ist zudem, ob geographische, wirtschaftliche und soziale Bedingungen einen Einfluss auf die Zusammensetzung der Staatsorgane z.B. der Volksversammlung ausübten?

Ein weiterer großer Teil der Arbeit soll dem Schutz dieser beispielhaften politischen Ordnung gewidmet werden, sowie deren Grundlagen und Charakteristika. Die attischen Bürger erkannten nämlich sehr wohl, dass ihr gegebene Ordnung nur dann bestand haben konnte, wenn sie jene bestraften, die den Versuch unternahmen diese zu zerstören.

Im drittem größerem Abschnitt soll dann versucht werden, eine zusammenfassende Wertung vorzunehmen. Dabei ist es Ziel die wesentlichsten Charakteristiken herauszuarbeiten sowie die Vor- und Nachteile der attischen Demokratie zu skizzieren. Eines der wichtigsten Grundlagen ist die Gleichheit. Eine Gleichheit die sowohl eine gleiche Behandlung der Bürger aber auch die Freiheit einband. Freiheit und Gleichheit sind, so wird sich sicherlich zeigen, unverzichtbare Stützen der demokratischen Ordnung Athens im five. Jh. gewesen. Hier zeigt sich nun auch die Bedeutung der attischen Demokratie für unsere ‚moderne Demokratie’.

Show description

Read More →

Der jüdische Aufstand unter Bar Kochba. Ursachen und Folgen by Marc Damrath PDF

By Marc Damrath

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, word: 1,0, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit behandelt den Judenaufstand unter der Führung Bar Kochbas von 132-135 nach Christus gegen Kaiser Hadrian. Ich möchte herausfinden ob der Aufstand eine ernste Bedrohung für das römische Reich battle oder ob er lediglich als eine unbedeutende Unruhe wahrgenommen wurde.

Für diese Untersuchung möchte ich folgendermaßen vorgehen. Zu Beginn werde ich die Ausgangssituation vor dem Aufstand der Juden beschreiben. Dabei wird es vor allem um die Vorgeschichte gehen, das heißt, inwiefern die Juden bereits vor der Kaiserzeit Hadrians auffällig waren und wie sie behandelt wurden. Dieser Gliederungspunkt bildet eine Überleitung zum Thema und soll das nötige Vorwissen schaffen.

Anschließend werde ich auf Bar Kochba, die wichtigste Persönlichkeit des Aufstandes, eingehen. Er struggle der Führer der Widerstandsbewegung der Juden und strenger Anhänger des Judentums. Es wird eine Beschreibung seiner individual erfolgen, wobei schon sein identify Anlass zu zahlreichen Erläuterungen gibt. Auch seine Persönlichkeit wird in diesem Gliederungspunkt behandelt. Als Viertes werde ich mich der Frage widmen, wie es zu dem Aufstand kommen konnte.

In der historischen Forschung gibt es verschiedene Ansätze, die erklären könnten, warum es die Juden wagten sich offen gegen die Römer zu stellen. Diese werde ich vorstellen und auch auf ihre Richtigkeit prüfen, soweit es möglich ist. Anschließend werde ich versuchen den eigentlichen Verlauf des Aufstandes mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Quellen und Sekundärliteratur zu rekonstruieren um eine umfassende Darstellung der damaligen Ereignisse zu erreichen. Im vorletzten Punkt meiner Gliederung möchte ich dann die Auswirkungen des Krieges erläutern und welche Maßnahmen Kaiser Hadrian ergriff um gegen die Juden vorzugehen. Den Abschluss meiner Arbeit bildet ein Fazit. Dort werde ich die wichtigsten Fakten noch einmal zusammentragen, um die anfangs gestellte zentrale Fragestellung zu beantworten.

Show description

Read More →

Read e-book online Der Panegyrikus des jüngeren Plinius auf den Kaiser Trajan: PDF

By Nicole Kumpfmüller

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Proseminar, Sprache: Deutsch, summary: Am ersten September des Jahres a hundred n. Chr. tritt der Senator Gaius Plinius Caecilius Secundus, kurz Plinius der Jüngere, im modify von 38 Jahren das Amt des Suffektkonsulats an und krönt somit seine außergewöhnliche und bemerkenswerte Ämterlaufbahn. Aus diesem Anlass hielt er, dem Brauch entsprechend und im Namen des Staates, an seinem ersten Amtstag vor dem vollständig versammelten Senat von Rom und dem ebenfalls anwesenden Kaiser Marcus Ulpius Trajanus eine Dankesrede, die uns als Panegyrikus überliefert ist.
Um ein Grundverständnis der literarischen Gattung „Panegyrikus“ zu schaffen, soll eine kurze Definition hilfreich sein: in der Spätantike wird der Panegyrikus als eine Lobrede auf den Kaiser bezeichnet. Dabei sollte guy dennoch unterscheiden, dass der Begriff Panegyrikus nicht jeden textual content lobenden Inhalts integriert, sondern ihn auf das Lob gesellschaftlicher Instanzen (z.B. Städte) festlegt. Lobreden können oft auch Tadelreden sein, da sie das Gegenbild darstellen, um das excellent zu verdeutlichen. Auf diese Weise verurteilt auch Plinius mit dem Lob an Trajan den ehemaligen Kaiser Titus Flavius Domitianus.

Show description

Read More →

Download e-book for iPad: Die Sachsenkriege Karls des Großen 772-804 und deren by Laura Endrizzi

By Laura Endrizzi

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,7, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Geistes- und Kulturwissenschaften - Abteilung für Kulturgeschichte und vergleichende Landesforschung), Veranstaltung: GSM-4.1 Religiosität im Mittelalter, Sprache: Deutsch, summary: Die Sachsenkriege gelten als das wichtigste Ereignis der sächsischen Geschichte im Frühmittelalter. Sie erstreckten sich über den Zeitraum von 772 bis 804, additionally mehr als dreißig Jahre. Allerdings wurde nicht pausenlos Krieg geführt, sondern es kam immer wieder vereinzelt zu Schlachten zwischen Franken und Sachsen. Als Fortsetzung uralter Grenzkriege im Jahre 772 begonnen, wollte Karl der Große die Sachsen zunächst für ihre dauernden Überfälle so hart bestrafen, dass sie Ruhe halten würden. Doch Karls Ziel änderte sich im Laufe der Jahre und conflict nun auf die Unterwerfung ausgerichtet. Er wollte die Sachsen christianisieren und in den fränkischen Staatsverband eingliedern. Die Zeit der Kriege warfare geprägt von einem Wechselspiel aus Frieden, Krieg, Anpassung und Ablehnung.
Eine der zeitgenössischen Quellen sind die Fränkischen Reichsannalen (Annales regni Francorum). Sie wurden bereits zu Lebzeiten Karls des Großen verfasst und schildern die Ereignisse aus der Sicht der Franken. Eine weitere wichtige Quelle ist Einhards Leben Karl des Großen (Einhard Vita Karoli Magni). Die Vita Karoli Magni wurde von Einhard, einem engen Vertrauten Karls des Großen, verfasst. Einhard bezieht sich in der ersten Vita auf den individuellen Charakter Karls, wobei auch immer wieder „allgemeingültige, statische Eigenschaften“ hervorgehoben werden. Im Allgemeinen ist zu beobachten, dass Einhard äußerst ausführlich Gewohnheiten, Statur und Familienleben des Kaisers beschreibt. Die Vita Karoli Magni sollte ein Gedenken an Karl den Großen sein, und daher ehrt Einhard an vielen Stellen darauf bedacht sein Vorbild.

Show description

Read More →