Download e-book for iPad: Kirchengeschichte I: Ausbreitung, Leben und Lehre der Kirche by Ernst Dassmann

By Ernst Dassmann

Eine Kirchengeschichte der ersten drei Jahrhunderte gab es erst spät, eigentlich erst mit Eusebius von Caesarea (gest. 339). Die neutestamentlichen Schriften wie auch die Apostolischen Väter, die Apologeten and so on. schauen jedoch nicht zurück, um die kirchliche Vergangenheit zu erhellen, sondern um die Gegenwart verständlich zu machen. Vor diesem Hintergrund - selbstverständlich unter Einschluss relevanter nichtchristlicher Quellen - werden in diesem Band die Anfänge und Ausbreitung sowie Leben und Lehre des frühen Christentums beschrieben. "Als Studienbuch ist die Darstellung (...) ohne Einschränkung zu empfehlen, ja wohl für diese Zeit in ihrem Umfang (...) die beste ihrer Art." (Klaus Schatz)

Show description

Read More →

Ein neues Herz will ich euch geben: Gottes Verheißung und by Dirk Lüling,Christa Lüling PDF

By Dirk Lüling,Christa Lüling

Dieses Buch macht denen Hoffnung, die innere Probleme oder Beziehungsnöte haben und sich nach einem entspannten Leben als Kinder Gottes sehnen. Es erweitert und vertieft die Themen des bewährten Team.F-Seminars "Versöhnt leben - Beziehungen klären". Viele begeisterte Teilnehmer dieser Seminare haben Erneuerung des Herzens durch Gebetsseelsorge erlebt.
Dirk und Christa Lüling richten sich auch an die Leser ihres Bestsellers "Lastentragen - die verkannte Gabe". Viele hochsensible Lastenträger sind verletzt und haben Sehnsucht nach innerer Heilung. Dieses Buch hilft, Zusammenhänge in ihrer Lebensgeschichte zu verstehen und weitere Hilfe zu finden.
Aus dem Inhalt: Unsere Geschichte - Wegweiser zur Erneuerung des Herzens (Grundlagen der Gebetsseelsorge) - Bittere Wurzeln - Elern ehren, Eltern verlassen - Steinernde Herze - Innere Schwüre - Vergebung - Buße - Tipps für Seelsorger

Show description

Read More →

Kenningar: Die Götter der Germanen - Band 75 (German by Harry Eilenstein PDF

By Harry Eilenstein

Die Reihe
Die achtzigbändige Reihe „Die Götter der Germanen“ stellt die Gottheiten und jeden Aspekt der faith der Germanen anhand der schriftlichen Überlieferung und der archäologischen Funde detailliert dar.
Dabei werden zu jeder Gottheit und zu jedem Thema außer den germanischen Quellen auch die Zusammenhänge zu den anderen indogermanischen Religionen dargestellt und, wenn möglich, deren Wurzeln in der Jungsteinzeit und Altsteinzeit.
Daneben werden auch jeweils Möglichkeiten gezeigt, was once eine solche alte faith für die heutige Zeit bedeuten kann – schließlich ist eine faith zu einem großen Teil stets der Versuch, die Welt und die Möglichkeit der Menschen in ihr zu beschreiben,

Das Buch
In diesem Band sind ca. 15.000 Kenningar zu ca. 800 alphabetisch geordneten Stichworten mit Erläuterungen und Quellenangaben aufgelistet.
Zu manchen Begriffen wie „Gold“ und „Krieger“ gibt es hunderte von verschiedenen Kenningarn, während es zu anderen begriffen, die nur sehr selten gebraucht wurden wie „Lachfältchen“ oder „Schamhaar“ nur eine einzige Kenning überliefert worden ist.

Show description

Read More →

Download PDF by Manuel Berg: Alles ist erlaubt!?: Plurale Gesellschaft und moralische

By Manuel Berg

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, word: 3,0, Universität Osnabrück (Katholische Theologie), Veranstaltung: Vorlesung: Alles ist erlaubt?! Plurale Gesellschaft und moralische Orientierung, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit möchte sich zunächst mit den Gedanken des Thomas von Aquin beschäftigen, in dem der Frage nachgegangen wird, wie der Mensch sich mittels des Gewissens Orientierung verschaffen kann. ... Kann er überhaupt noch aufgrund der Pluralität gescheite Entscheidungen treffen? used to be hilft dem Menschen in der heutigen Gesellschaft nicht verloren zu gehen? was once treibt den Menschen zum Handeln an und wonach bemisst er dieses? Im weiteren Verlauf dieser Arbeit möchte ich dann auf die Möglichkeiten und Grenzen des Naturrechts als Thema für eine mögliche Gewinnung von Normen für das menschliche Handeln eingehen. Kann guy aus der Natur, oder aus dem Wesen des Menschen allgemeingültige Normen für menschliches Zusammenleben herausdestillieren? Wie kann guy solch ein Vorgehen begründen. guy muss sich in diesem Zusammenhang fragen, ob ein stetiges Naturgesetz der heutigen modernen Gesellschaft gerecht werden kann. Das Thema Naturrecht und die mit ihm verwobenen Probleme seiner Fülle und Machbarkeit/Begründbarkeit werden im weiteren Verlauf thematisiert. Hat der Naturrechtsgedanke überhaupt noch eine likelihood im heutigen Pluralismus? Kann sich ein Rückgriff auf das Naturrecht nicht vielleicht sogar als kontraproduktiv für den Menschen auswirken? was once ist möglich? In der weiteren Abhandlung frage ich mich, ob es eine feministische Ethik geben kann. Wir beschäftigen uns hierbei mit empirischen Studien, Vorurteilen und Traditionen. Das Thema wirft in der Tat die Frage auf, ob nicht Männer und Frauen ein je verschiedenes Denken an den Tag legen. was once kann für beide Geschlechter typisch sein? Stimmt es, dass sich die heutige ethical ausschließlich durch männliche Denker etabliert hat? Dem will ich hier unter anderem näher nachgehen. Als letzten Punkt dieser Arbeit beschäftige ich mich mit den Gedanken A. Auer´s und F. Böckle´s. Es soll hier geklärt werden, wie beide Autonomie und Theonomie vereinen. Dabei gehe ich der Frage nach, was once der christliche Glaube zur sittlichen Verwirklichung menschlicher Existenz beitragen kann. Im Weiteren werden die Begriffe Wirklichkeit, Sittlichkeit, Vernunft, Gesolltes, Rationalität und Sein abgehandelt. Auch hier begegnet uns wieder das Naturrecht. Eine Kritik soll zum Verständnis beider Autoren beitragen. Ein Fazit soll diese Arbeit schlussendlich abrunden, und nochmals in Bezug zum Pluralismus prägnante Punkte zu Gehör bringen.

Show description

Read More →

Nun muss ich Sie doch ansprechen: Zürcher Stadtmeditationen - download pdf or read online

By Monika Stocker,Daniel Hell

Zürich ist die Stadt der Aktivität, des Erfolgs, der Hektik, der Moderne - eine Stadt mit Spass und motion rund um die Uhr, oft atemlos, manchmal auch gnadenlos.
Monika Stocker zeigt: Es gibt auch eine andere Seite, es gibt die Stille, die Ränder, die kraftvollen Orte. Dort begegnet sie besonderen Städtern, aus vergangenen Zeiten, ortet deren Kräfte und Energien. Sie unterhält sich mit Denkmälern, setzt sich auseinander mit dem, used to be warfare und heute geschieht. Sie führt Gespräche mit dem Stadtengel, der sich öfters auf ihrer Terrasse ausruht und ihr vertraut wird. Vielleicht zieht sich ja ein besonderes Koordinatensystem durch unsere Stadt - eines, das zusammenhält, das heilt.
Das Buch lädt ein, die meditativen Seiten der modernen Grossstadt wahrzunehmen, mal poetisch, mal schelmisch, mal kämpferisch.

Show description

Read More →

Download e-book for kindle: Kirche braucht Männer! – Brauchen Männer Kirche?: by Steffen Jaeger

By Steffen Jaeger

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, word: 1,5, Hochschule Hannover, seventy nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Einleitung
Das Thema dieser Diplomarbeit lautet: „Kirche braucht Männer! – Brauchen Männer
Kirche? Voraussetzungen und Perspektiven für kirchliche Männerarbeit.“ Aus
welchem Grund habe ich dieses Thema gewählt und wodurch ist mein Interesse
entstanden?
Die Wahl des Themas ist nach einer Tagung im Dezember 2006 in Loccum zum
Thema: “Was Männern Sinn gibt“ auf die Männerarbeit gefallen. Diese struggle bis dato
weder im Studium noch im Gemeindeleben jemals bewusst thematisiert worden und
ich stellte mir die Frage, used to be Kirche für Männer im mittleren modify anbietet. Inwiefern
wenden sich Männer durch mangelnde Angebote von der Kirche ab und used to be kann
kirchliche Männerarbeit den Männern bieten, used to be andere Vereine und Institutionen
nicht können? Insofern ist meine erkenntnisleitendes Interesse an dieser Arbeit: In
welcher Beziehung stehen Männer zur Kirche und inwiefern kann Männerarbeit die
Männer erreichen und ist für sie ein geeignetes Angebot im kirchlichen Rahmen und
hat welche Perspektiven als Männerarbeit in der Kirche?

Show description

Read More →

Download e-book for kindle: Sterbehilfe. Information und Diskussion im Unterricht by Jennifer Jollet

By Jennifer Jollet

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, notice: 1,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Theologie), Veranstaltung: Tod und Trauer im Religionsunterricht, Sprache: Deutsch, summary: Bei dieser Arbeit handelt es sich um einen Unterrichtsentwurf zum Thema Sterbehilfe. Er ist besonders intestine für Schüler der Jahrgangsstufe nine oder 10 geeignet.

Show description

Read More →

Download e-book for iPad: Martin Bucers und Johannes Calvins Auffassungen vom by Christine Hoppe

By Christine Hoppe

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, be aware: 2,0, Universität Hamburg, Veranstaltung: Hauptseminar: "Abendmahl im Konflikt: Die Streitigkeiten um das Altarssakrament im 16.Jh.", 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit stellt einen Vergleich der Abendmahlsauffassungen von Martin Bucer und Johannes Calvin dar.
Die Ausgangslage für Bucer und Calvin struggle ähnlich. Beide sahen sich unterschiedlichen Abendmahlsauffassungen gegenüber. Bucer warfare derjenige, der im Lauf der Jahre als Vermittler zwischen Luther und Zwingli auftrat. Dennoch hat er, wie die Darstellung seiner Auffassung vom Abendmahl zeigen wird, einen eigenen Standpunkt gehabt. Für Bucer battle der Abendmahlsstreit hauptsächlich ein Streit um Worte und das lenkte seiner Ansicht nach von dem eigentlichen Punkt ab, nämlich der Frage nach der Gegenwart Christi im Abendmahl.
Bucer schätzte die Alte Kirche und sie galt ihm daher auch als Vorbild. Somit übernahm er auch die Anthropologie der Väter. Er befasste sich nicht so sehr mit der Christologie. Christus stand zwar bei ihm auch im Mittelpunkt seiner Lehre, aber er erscheint mehr als der Verkündiger des Werkes Gottes. Dagegen hat der Geist bei ihm eine stärkere Bedeutung, daher wird bei Bucer auch von einer Theologie des Geistes gesprochen. Dies ist entscheidend für seine Abendmahlsauffassung, wie sich später zeigen wird.
Johannes Calvin äußerte sich erstmals zur Abendmahlslehre in seiner Institutio von 1536, die 1559 noch in einer überarbeiteten Fassung erschien. Er ist anfangs von Luther beeinflusst gewesen, da er sich dessen Schriften zugewandt hatte. Das hatte zur Folge, dass er bald eine Abneigung gegen Zwingli und Ökolampad hegte. Es darf aber nicht übersehen werden, dass er nur den „frühen“ Luther gelesen hat und dabei vor allem die lateinischen Schriften, da Calvin der deutschen Sprache nicht mächtig struggle. Den „späten“ Luther hat Calvin nicht mehr gelesen und kannte ihn daher nur vom Hörensagen. Auch Calvin vertrat wie Bucer eine Theologie des Geistes und das sogar noch in ausführlicherer shape. Calvin und Bucer kannten einander. 1538 holte Bucer Calvin nach Straßburg. Drei Jahre konnte er ihn dort halten. Calvin warfare zu diesem Zeitpunkt erst 29 Jahre alt, aber bereits damals battle er weit bekannt und geschätzt. Aus dieser Bekanntschaft ist zu schließen, dass Bucer Calvin in seinen Ansichten über das Abendmahl beeinflusst hat. Daraus erklärt sich auch, dass Calvin eine ausführlichere, aber doch sehr ähnliche Lehre vom Abendmahl wie die von Bucer vertritt, wie die vorliegende Arbeit zeigen wird.

Show description

Read More →

Philosophie für Theologen: Eine Einführung (Basiswissen by Andreas Scheib PDF

By Andreas Scheib

Auch im Theologiestudium ist ein Verständnis der wichtigsten philosophischen Grundfragen unabdingbar. Dieser Band bietet eine allgemeine Einführung in die Themengebiete und grundlegenden Fragestellungen der Philosophie für Studierende der theologischen Fächer beider Konfessionen. Er vermittelt die Grundlagen der Philosophie und ihrer Methodik auf allgemeinverständliche Weise und verweist dabei stets auf ihre Relevanz für theologische Themen. Hierzu wird eine Mischung aus historischer und systematischer Darstellung gewählt, die auch die Historizität philosophischer Positionen – sowie ihrer theologischen Implikationen – verdeutlicht. Grundfragen der philosophischen Hauptdisziplinen werden daher immer auch in ihrer historischen Genese erläutert. Ein unverzichtbares Grundlagenwerk – speziell auf die Bedürfnisse von Theologen zugeschnitten!

Show description

Read More →